Startseite » Blog » Kein sexuelles Verlangen mehr bei deiner Partnerin!?
kein-sexuelles-verlangen-mehr

Kein sexuelles Verlangen mehr bei deiner Partnerin!?

Mann ist frisch verliebt und will am liebsten nie mehr ohne seine neue Partnerin sein. Auch im Bett klappt es super. 3-5x die Woche Sex. Es werden neue Sachen aus und man hat eine Menge Spaß zusammen. Man ist noch richtig heiß aufeinander.

Ein paar Monate oder Jahre später!

Kehrt plötzlich, langsam und schleichend die sexuelle Unlust ein. Die Partnerin hat kein sexuelles Verlangen mehr, während der Mann sich nach sexueller Zuneigung sehnt.

Kennst du das auch?

Du hast Lust, aber deine Partnerin nicht. Und du wunderst dich warum? Bis vor ein paar Wochen war doch noch alles okay!?

Es ist keine Seltenheit, dass nach einer bestimmten Zeit der Zweisamkeit kein sexuelles Verlangen mehr herrscht. Oder das ein Partner mehr möchte als der andere. Zugegeben meist ist es der Mann, der sich mehr nach sexueller Zuneigung sehnt als die Frau.

Gründe für sexuelle Unlust kann es viele Geben. Kannst du etwas dagegen tun, wenn deine Partnerin kein sexuelles Verlangen mehr hat? Ja und Nein!

kein-sexuelles-verlangen-mehr

Kein sexuelles Verlangen mehr = keine Liebe mehr

Das denkst du jetzt nicht wirklich, oder? Okay, es gibt genug Männer, die das so sehen. Und das ist auch nicht unbedingt von der Hand zuweisen, weil Männer eben einfacher denken. Frauen hingegen sehen das mit der sexuellen Unlust nicht so eng und lieben trotzdem ihren Partner noch. Das ganze ist etwas evolutionsbedingt. Männer wollen sich schnell und oft fortpflanzen. Frauen eher nicht. (Sorry für die einfache Ausdrucksweise). Grundsätzlich sehnen sich Menschen nach zwei Dingen:

Abwechslung und Beständigkeit

Der Mensch braucht Abwechslung im Leben. So auch beim Sex. Und wenn die Abwechslung nicht mehr da ist, schleicht sich die Unlust ein. Vielleicht muss man sich eingestehen, dass man nichts neues mehr an seinem Partner entdeckt, was spannend und aufregend ist? Oder die Erotik zu langweilig geworden ist?

Auf der anderen Seite sehnen wir uns nach Beständigkeit oder auch Sicherheit. Die Liebe zueinander, aber auch die Beständigkeit beim Akt. Die Beständigkeit der “Qualität”. 

Du siehst, es ist ein Zwiespalt. Auf der einen Seite sehnt deine Frau sich nach sexueller Lust und auf der anderen Seite nach Sicherheit, wo sie sich sicher und geborgen fühlt. Genau zwischen diesen beiden Bedürfnissen bewegt sich die Sexualität. Also was tun?

Wie du erkennen kannst, kein sexuelles Verlangen mehr zu haben, hat nichts mit mangelnder Liebe zu tun. Ihr könnt euch auch lieben, ohne regelmäßig oder gar keinen Geschlechtsverkehr zu haben. Das wiederum kann für jemnaden, der Sex braucht allerdings sehr schwer sein. Ich würde hier sogar soweit gehen und sagen, eine Affäre ist vorprogrammiert. Allerdings sollte das niemals als Druckmittel gegenüber deine Partnerin genutzt werden. Arbeitet an der Situation.

Das Wichtigste: Nicht aufgeben daran etwas zu ändern!

Was können Gründe für sexuelle Unlust bei Frauen sein?

Gründe gibt es einige, aber ob sie es im Endeffekt auch sind, sei mal dahin gestellt. ich möchte dir hier lediglich Möglichkieten aufzeigen, die das sexulle Verlangen deiner Frau beinträchtigen können. Betonung liegt auf “können”.

Seelische Probleme können sexuelle Unlust hervorrufen

Du kennst das bestimmt auch, wenn dir was auf der Seele liegt, dann schwirren deine Gedanken nur noch darum. Manchmal hast du dann auch ein komisches Gefühl in der Magengegend. Es wirkt sich bei jedem etwas anders. Und so kann es sich auch auf die Sexualität auswirken. Gerade Frauen brauchen beim Sex Entspannung und einen freien Kopf. Wenn sie etwas quält, dann haben sie alles andere, aber bestimmt keine Lust auf Sex. Vielleicht kannst du deiner Partnerin helfen, diesen Konflikt zu lösen!? Für dich scheint der Konflikt nicht groß zu sein, aber für deine Partnerin schon.

Frau fühlt sich nicht mehr befriedigt

Frauen nehmen den Sex mehr mit ihren Sinnen war, als wir Männer. Und so kann es auch sein, das der Sex für deien Partnerin irgendwann an Faszination verliegrt. Kein sexuelles Verlangen mehr da ist, da der Sex zu eintönig ist. Und wenn sie das vorher schon weiß, da hat sie auch kein lust. Eine Frau kannst du nicht nur mit schnellem rein-und-raus Geschiebe á la Presslufthammer befriedigen.

Langeweile beim Sex

Ich denke, das ist wohl der eindeutigste Punkt, der die sexuelle Unlust bei deiner Frau hervorheben kann. Klar, am Anfang ist alles super und man ist total heiß aufeinander. Da machst du dir noch nicht viele Gedanken. Aber je länger eine Beziehung dauert, desto mehr kommen 1. Gefühle mit ins Spiel und 2. wird der Anspruch auch anders.Wenn immer das gleiche passiert, kann es sehr schnell langweilig werden. Gerade für die Frau, die auf unterschiedlichen Wegen befriedigt werden möchte. Ich denke du weißt, was deiner Partnerin gefällt. Worauf sie steht. Auch wenn es mit Aufwand verbunden ist. Tu es!

Hormone

Wie das nun mal bei einem Mensch so ist, läuft im menschlichen Körper ohne Hormone gar nichts. Der Hormonhaushalt muss im Einklang sein. Bei der weiblichen Sexualität spielen die beiden Hormone Östrogen und Testosteron die Hauptrolle. Vereinfacht ausgedrückt, reduziert Östrogen das sexuelle verlangen und Testosteron steigert sie. Kein sexuelles Verlangen kann also durch eine zu niedrigen Testosteronspiegel hervorgerufen werden. Woher kommt das? Zum einen kann es durch die Einnahme der Pille passieren, dass der Testosteronspiegel sinkt,. zum anderen wird in den Wechseljahren weniger testosteron vom weiblichen Körper produziert.

Es spielen auch andere Hormone eine Rolle bei der sexuellen Unlust, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Lasst den Hormonhaushalt vom Frauenarzt bestimmen. Der kann darüber Aufschluss geben.

stressiger Alltag - Familie Job

Der wohl größte Faktor, der sich auf die Sexualität auswirkt, ist der Alltag. Wenn deine Frau einen Job hat, sich um die Kinder kümmern muss, einkauf erledigen muss und noch einiges mehr, dann ist das echt viel. Das führt zu Stress oder Erschöpfung am Abend und gleichzeitig zu sexueller Unlust. Wenn du einen stressigen Tag hast, hast du vielleicht auch  nicht unbedingt Bock auf Sex.

Vielleicht kannst du deiner Frau helfen. Sie im Alltag unterstützen. Dinge abnehmen. Oder ihr am Abend eine entspannende Massage geben oder ein heißen Bad einlassen. Denk dran: Frauen müssen entspannt und sein und den Kopf frei haben.

Beziehungsprobleme

Ich denke das ist wohl klar, das Beziehungsprobleme zwangsläufig zu keinem sexuellen Verlangen führen. Wollte es nur der Vollständigkeitshalber mit aufzählen. Wenn ihr die Probleme klärt, kann auch wieder die Sexualität eine Rolle spielen.

 

kein-sexuelles-verlangen-mehr

Was kannst du dagegen tun

Erinnerst du dich noch an die beiden Bedürfnisse? Beständigkeit und Abwechslung? Ja?  Super. Über diese beiden Bedürfnisse musst du herausfinden, wo deine Partnerin sich befindet. Braucht sie eher die Abwechslung oder eher die Geborgenheit? 

Wenn deine Partnerin kein sexuelles Verlangen mehr verspürt, muss es nicht unbedingt an ihr liegen. Es kann auch an dir liegen, weil du ihre Bedürfnisse beim Sex nicht richtig “befriedigst”. Ich will damit nicht sagen, das du ein schlechter Liebhaber bist, aber vielleicht gehst du zu wenig auf deine Partnerin ein.Wir Männer neigen dazu, unser Programm, unsere Bedürfnisse durchzuziehen. Was für die Partnerin eintönig und vor allem irgendwann langweilig werden kann. Es kann aber auch sein, das du dir immer super viel Mühe gibst, aber vielleicht will sie das nicht immer!?

Die Basis ist immer, zu wissen: Mehr Abwechslung oder mehr Beständigkeit!

Bedenke immer, ihr verändert euch in einer Beziehung. Die Umstände ändern sich. Job, Nachwuchs, Interessen und so weiter. Seht euch wieder mit anderen Augen an. Seht neu hin. Eine tolle Möglichkeit, sich neu kennenzulernen, ist eine Bucket List für Paare zu erstellen.

Natürlich hört sich das jetzt einfacher an, als es ist. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber wenn kein sexuelles Verlangen mehr vorhanden ist, wäre das der erste und beste Ansatz. Erzwingen kannst du nichts. Nochmal, es muss nicht an deiner Frau alleine liegen. Die oben aufgezählten Möglichkeiten, woran es liegen kann, sind MÖGLICHKEITEN. Keine daran-liegt-es-auf-jeden-Fall-Gründe. Definitiv Faktoren, die das sexuelle Verlangen beeinträchtigen, aber bestimmt nicht allein dafür verantwortlich sind.

Tipps, um das Sexleben wieder auffrischen zu lassen

Den ein oder anderen Tipp habe ich bereits erwähnt, aber damit du alles auf einem Blick hast, zähle ich sie hier nochmal alle auf:

den IST Zustand analysieren: Warum ist die Situation gerade so wie sie ist? Sprich mit ihr darüber. Vielleicht kann allein das schon Druck aus der Situation nehmen.

Sexualität des anderen akzeptieren: Werde dir bewusst, auf was du stehst und vor allem auf was deine Partnerin beim Sex steht. Vorlieben, aber auch Ängste sollets du in Erfahrung bringen.

Investiere in die Beziehung: Es wäre zu einfach, die ganze Last bei deiner Partnerin zu lassen und ihr die Schuld für die Unlust zu geben. Wertschätze deine Partnerin. Gehe ihr im Alltag zur Hand. Unterstütze sie. Du wirst sehen, es wird die Paarzufriedenheit erhöhen und somit auch eure sexuelle Zufriedenheit.

den Alltag lustvoll genießen: Macht Dinge gemeinsam oder jeder für sich, was euch lustvoll stimmt. Für den einen ist es Sport treiben, für den anderen ist es kochen. Lustvoll ist sehr individuell und so muss jeder seinen eigenen “Lustpunkt” finden.

Zum Schluß ist zu sagen, wenn deine Frau aktuell kein Verlangen nach Sex hat, dann hab Geduld. Unterstütze sie im Alltag oder bei ihren Problemen. Wenn sie alles mit sich ausmachen muss, wird der Zustand immer so bleiben. Wichtig für dich ist, das du definitiv etwas dagegen tun kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.