Startseite » Blog » Männerliebe: Halterlose, Strapse und Nylons
halterlose-strapse-nylons-struempfe

Männerliebe: Halterlose, Strapse und Nylons

Heute gibt es wieder einen neuen Beitrag aus meiner kleinen Blogserie “Männerliebe”. Dieses mal geht es um das Thema Nylons, Halterlose und Strapse. Sind diese noch angesagt? Warum stehen viele Männer auf diese unpraktikablen Strümpfe für den Alltag (Aussage von vielen Frauen). 

Du bekommst nicht nur meine Gedanken oder Meinungen dazu, Nein, auch Hintergrundwissen und wie Frauen über die ungeliebten Dinger denken.

Ich sehe mich selber als selbstbewussten Mann an. Sage was ich denke und in der Regel schmeißt mich so schnell nichts aus der Bahn. Allerdings gibt es eine Sache, wo ich immer schwach werde, neben dem Gnocchi-Auflauf von meiner Frau, sind es Beine umhüllt von Nylons, Halterlose oder verziert mit Strapse. Egal welche Variante. Ich liebe sie einfach. Und wenn dann noch High Heels dazu getragen werden, dann ist es um mich geschehen.

ich kann dir nicht genau sagen, was es ist oder warum es so ist. Aber für mich strahlt eine  Frau in halterlosen Strümpfen absolute Sexiness und Eleganz aus. Es hat sich bei mir einfach so in den Jahren, seit Ende der Pubertät, entwickelt. Leider muss ich auch dazu sagen, war es in einigen meiner Beziehungen ein Tabuthema. Warum auch immer. Konnte diese Leidenschaft leider nicht mit jeder Partnerin “ausleben”

Natürlich kann man jetzt sagen, das eine Frau ohne Nylons auch Sexiness ausstrahlt. Das ist auch richtig. Das streite ich auch gar nicht ab. Aber warum nicht auch ein Accessoire tragen, das Mann antörnt. Männer würden es auch für ihre Partnerin tun. Ich zumindest. Also ich meine jetzt nicht Nylons tragen sondern ein Accessoire, was die Partnerin antörnt. Beispielsweise ein durchsichtige Shorts oder ähnliches.

halterlose-strapse-nylons-struempfe

Die Geschichte von Halterlosen und Strumpfhosen

Wie wahrscheinlich die meisten, denken viele, dass die Strumpfhose, so wie wir sie heute kennen, zuerst da war. Aber das ist nicht richtig. Ungefähr im 10. Jahrhundert wurden die ersten halterlosen Strümpfe “erfunden”. Natürlich hatten diese Halterlosen nichts mit den Strümpfen zu tun, wie wir sie heute kennen. Und die wir als Mann so aufreizend und elegant finden und gerne im Liebesspiel sehen. Es waren lediglich feine Strümpfe, die bis Mitte des Oberschenkels gingen und dann mit Strumpfhaltern gehalten wurden, die aus Stoffbändern bestanden.

Die Strumpfhose, als die Variante, die über den Po geht und über der Hüfte abschließt, wurde erst im 14. bis 15. Jahrhundert erfunden. Natürlich gar nicht vergleichbar, mit dem was wir heute als Strumpfhose kennen.

Die erste Strumpfhose aus Nylon wurde erst im Jahre 1959 von Glen Raven produziert und auf den Markt gebracht. Von da an setzten sich die Nylonstrümpfe und -strumpfhosen durch und wechselten ständig die Mode. Mal bunt, dann mit Muster und dann wieder hautfarbend. Heute gibt es zum Glück alle möglichen Varianten: Von Einfach bis super sexy!

Warum stehen Männer auf Strapse oder Halterlose?

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich dazu keine richtige Antwort habe. Wenn ich jetzt nur von mir ausgehe, Liebe ich zum einen den Anblick und das Gefühl die bestrumpften Beine anzufassen. Das Gefühl von Nylon an meinen Händen zu spüren, löst eine faszinierende Erregung aus.

Andere Begründungen von Männern zu diesem Thema sind,

  • dass der Ursprung im Kindesalter liegt. Das Jungs von ihrer Mutter im Winter in Strumpfhosen gesteckt wurden (auch wenn es Wollstrumpfhosen waren) und dass sich das im Kopf verankert hat. So entwickelt sich im Pubertätsalter die Neigung zu sexy Strümpfen in Form von Strapsen oder Halterlosen.
  • Die Vorstellung, das da oben noch etwas kommt, macht Männer wahnsinnsig. Das sie von Natur aus Jäger und Sammler sind und wahrscheinlich auch leidenschaftliche Entdecker.
  • es sendet ein Botschaft: “Ich habe Bock oder ich will mehr!”
  • und vieles dazwischen und andere Theorien

Wie du siehst, gibt es unterschiedliche Meinungen dazu. Wir müssen nicht darüber sprechen, dass wir uns hier schon im Fetischbereich befinden. In diesem Zuge möchte ich ebenfalls klarstellen, dass es mir hier darum geht, das Frauen die Nylons tragen und nicht der Mann. Diesen Fetisch gibt es ebenfalls, den ich allerdings hier nicht meine und auch nicht weiter drauf eingehen möchte.

halterlose-strapse-nylons-struempfe

Sind Halterlose für alle Frauen geeignet?

Inzwischen gibt es Halterlose in jeder Größe. Sogar Übergrößen. Daher ist es nahezu jeder Frau möglich, Halterlose zu tragen um ihren Mann darin zu verführen. Auch hier ist mir wichtig zu sagen, dass du deine Partnerin niemals dazu zwingen solltest, Nylons zu tragen, nur weil du das geil findest. Deine Partnerin muss das frei entscheiden, ob sie das macht oder nicht.  Denn deine Partnerin muss sich darin wohlfühlen. Wenn sie dir gegenüber eine Scham verspürt, sobald sie Halterlose oder Strapse trägt, dann ist es falsch. Nur weil sie die erotischen Strümpfe trägt, bedeutet das nicht direkt, dass sie selbstbewusster ist oder wird. Natürlich darfst du deinen Wunsch äußern, dass du es scharf finden würdest, wenn sie mal Halterlose für dich tragen würde. Aber die Entscheidung muss immer bei ihr liegen. Vergiss das bitte nicht.

Wie finden Frauen Halterlose?

Vorweg: Die Frauen sind geteilter Meinung! Während einige Frauen halterlose Strümpfe als unbequem finden, da sie ständig rutschen und daher auch nicht alltagstauglich sind. Auch halten sie nicht warm und immer Sommer macht es keinen Sinn, sie zu tragen. Da gebe ich den Frauen auch recht. Uns Männern geht es auch mehr darum, die Haltlosen in den eigenen vier Wänden zu tragen, um einfach mal etwas anderes zur Verführung zu nutzen. Unseren optischen Bereich in unserem simplen denkenden Hirn zu erreichen. Frauen einfach außerhalb des “Standards” verführerisch zu finden. Eben einfach das Liebesleben auffrischen. 

Natürlich ist die Vorstellung, dass eine Frau im Alltag, im Büro, beim Abendessen im Restaurant oder wo auch immer, Halterlose trägt, besonders erregend und antörnend. Wenn du es 

 

Was ist denn jetzt mit Strapse?

Strapse gehören ebenfalls in die Kategorie: Strümpfe die anmachen. Bei Strapse ist der Unterschied, dass die Halterlosen mit Strumpfhaltern festgehalten werden. Vorteil: Die Halterlose können nicht runterrutschen. Nachteil: Es dauert bis sie angezogen sind, da zusätzlich ein Strumpfgürtel genutzt werden muss, dass die ganze Apparatur hält. Ein weiterer Nachteil ergibt sich während des Liebesspiels. Wenn Frau einen Slip trägt, kannst du ihn nicht eben mal so ausziehen. Du musst alle Strumpfhalter losen, Slip ausziehen und Strumpfhalter wieder befestigen. Ist natürlich nur relevant, wenn es um ein schnelles oder spontanes Stelldichein geht. Mit etwas Geschick und Geduld, könnt ihr das Ausziehen des Slips ins Vorspiel mit einbeziehen.

 

halterlose-strapse-nylons-struempfe

Ansonsten finde ich und viele andere Männer auch, den Anblick von Strapse sehr sinnlich und erotisierend.

Egal ob Halterlose oder Strapse, sie sind und können ein tolles und vor allem erregendes Accessoires für das Liebesspiel sein. Wie ihr es nutzt, bleibt eurer Fantasie überlassen. Wenn ihr euer Liebesleben auffrischen wollt, sprecht miteinander, ob Nylons für euch in Frage kommen. 



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.